Dark Hogwarts

Harry Potter RPG
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.Teilen | 
 

 Valentina Avery

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Valentina Avery
Klasse 5
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 07.11.17

BeitragThema: Valentina Avery   Di Nov 07, 2017 6:36 pm

Name: Valentina (Tina) Avery

Alter: 15 Jahre

Familie:
Vater: Marcus Avery (Todesser, 46)
Mutter: Melissa Avery (tot)
Bruder: Alexander Avery (17, Slytherin)

Haus: Slytherin

Klasse: 5te

Körper/Statur: Tina hat eine sehr kindliche Statur. Sie ist recht klein und sieht zierlich, fast zerbrechlich aus.

Aussehen: Valentinas Haare sind lang und schwarz. Ihre Haut ist sehr blass, so dass man meint, sie verbringt kaum Zeit draussen.

Charakter:
Tina ist am liebsten alleine. Bis auf die ihres Bruders duldet sie kaum die Gesellschaft von Anderen. Sie führt sehr oft und gerne Selbstgespräche. Meistens geht es in diesen um die Menschen um sie herum. Sie kann darüber reden wie schrecklich jemand ist, auch wenn er genau neben ihr steht. Das hat nicht nur etwas damit zu tun, dass sie gar nicht realisiert, dass die Person neben ihr steht – es ist ihr auch ziemlich egal ob derjenige hört was sie sagt oder nicht. Valentina ist außerdem sehr arrogant und verwöhnt. Das kommt davon, dass Xander sie immer beschützt hat und sie alles bekam was sie wollte. Sie hält sich für etwas Besseres als Andere und zweifelt niemals daran. Tina ist sehr eifersüchtig. Sie kann diese ganzen Mädchen nicht ausstehen, mit denen Xander ständig zusammenhängt und würde ihnen am liebsten Flüche an den Hals jagen.

Hobbys:
-Selbstgespräche führen
-Mit ihrem Bruder zusammen sein
-In ihr ‚Rest in Peace’ Album schreiben
-Flüche ausprobieren
-Insekten quälen
-zeichnen
-lesen


Besonderheiten:
Tina trägt immer eine goldene Kette um ihren Hals. Den Anhänger der Kette, ein goldenes Herz mit Verschnörkelungen, kann man öffnen und an jeder Hälfte ist ein Foto im Inneren reingesteckt – eines von Tina selber und eines von ihrem Bruder Xander.
Tina besitzt ausserdem ein rosa Poesiealbum, in dem sie Fotos der Exfreundinnen ihres Vaters und ihres Bruders reingeklebt hat. Sie schreibt ausführlich über die Frauen und Mädchen, wie sehr sie sie hasst und was sie am liebsten mit ihnen tun würde! Nicht selten hat sie das dann auch getan, wobei sie immer breit grinste. Die Fotos der Betroffenen hat sie immer mit schwarzem Stift bemalt, zb die Augen überkritzelt oder Ähnliches. Vorne auf dem Album hat sie ‚Rest in Peace’ geschrieben, das ‚Peace’ dann aber in schwarz durchgestrichen.

Vorlieben:
Tina liebt es Zeit mit ihrem Bruder zu verbringen. Sie wollte am liebsten immer mit ihm zusammen sein und niemand anderen an ihn heran lassen. Sie sehnt sich oft nach der Zeit, als Xander niemand anderen als sie hatte. Sie will ihn ganz für sich alleine und hasst es ihn mit jemand anderem zu sehen. Sie liebt ihre Goldkette, die er ihr einmal aus der Nokturngasse mitgebracht hat und kann sie oft stundenlang einfach nur ansehen. Sie mag es auch sich kleine Käfer oder andere Insekten in Gläser zu stecken und an ihnen Flüche auszuprobieren oder zu sehen wie lange sie ohne Löcher im Deckel aushalten können.

Abneigungen:
Tina hasst die Mädchen mit denen sich Xander herumtreibt. Natürlich hasst sie auch alle Auroren, Schlammblüter und die, die sich mit ihnen abgeben. Sie findet es schrecklich, dass auf Hogwarts solches Gesocks herumläuft. Sie ist froh wenigstens in Slytherin zu sein, sonst würde sie das bestimmt nicht aushalten. Sie hat auch eine Abneigung gegen ihren Vater, der ihre Mutter umgebracht hat. Sie sehnt sich noch immer oft nach ihr. Das Mädchen mag Quidditch nicht. Sie versteht den Sinn dieses Sports einfach nicht, und will es auch gar nicht.

Stärken:
-Flüche benutzen
-zeichnen
-Zaubertränke
-Selbstgespräche führen
-Leute ignorieren (darin ist sie sehr gut)


Schwächen:
-Ihre Eifersucht
-Ihr Verschlossenheit (für Andere ist das eine Schwäche)
-Ihre Arroganz
-Kräuterkunde (will sie aber auch nicht können)

Bio:

Als Tochter zweier hoch angesehenen Todesser wurde Valentina Avery zwei Jahre später als ihr Bruder Alexander in Fallmouth/England geboren und wurde von klein auf von ihrem älteren Bruder auf jede erdenkliche Art und Weise verehrt. Wenn sie etwas haben wollte, konnte sie davon ausgehen es auch zu bekommen, schließlich war Xander ja der erste der für sie loslief und dazu bereit war alles dafür zu geben damit seine kleine Schwester auch ja glücklich war.
Schon von klein auf fing der Privatunterricht der Beiden an, Grundwissen über Flüche, Tränke, „Richtig und Falsch“ aus der Sicht eines Todessers wurden den Kindern immer wieder aufs Neue eingetrichtert. Melissa, Tinas Mutter, war gegen die ganze Tortur, doch sie Wurde auf oftmals unsanfte Art und Weise zum schweigen gebracht.
Während ihr Bruder Alexander ein wahres Flüche Genie zu werden schien, wurde Tina dafür mehr auf praktisches getrimmt, und wie sich früh herausstellte ein wahres Naturtalent was Giftmixturen betraf.
Teilweise hört sich das ganze nach Spaß an, lustig für Kinder, spannend und ohne ernst, doch so war es bei den Beiden ganz und gar nicht.
Es war nämlich bei den Avery nahezu an der Tagesordnung zu sehen wie x-beliebige Tiere unter den verschiedenen Flüchen leiden mussten, oder dabei sein zu müssen als die eigene Katze seziert wurde, um das nötige Blut für einen der Gifttränke zu bekommen.
Xander versuchte seine Schwester vor dem Ganzen zu schützen, schaffte es jedoch nicht ansatzweise, was wohl auch schwer war wenn man bedachte das es im Hause Avery tagtäglich so zuging.
Freunde durften beide nicht haben, weil es schließlich nur unnötigen Einfluss brachte.
Marc, der Vater der Beiden, war stolz, das sie sich nicht versuchten dagegen zu stellen, oder besser gesagt mit der Zeit fügten
Doch ihre Mutter sah das anders...
Xander war sieben, Tina fünf Jahre alt als sie abends noch einmal aus den Betten gerufen wurden.
Es war nicht wie sonst, das ganze haus war dunkel und nur im Wohnzimmer des großen Hauses brannte licht. Seltsames Licht das die Beiden nur zu gut kannten, von dem beide wussten dass es nichts Gutes zu heißen hatte. Die Schreie, die sie aus dem Schlaf gerissen hatten wurden lauter und waren eindeutig ihrer Mutter zu zuordnen.
Die dunkelhaarige Frau lag auf dem Boden, blut an den Händen, im Gesicht und einfach überall.
Xander hatte Tina an sich gedrückt, ihr die Augen zugehalten, doch das was sie gesehen und gehört hatte, in einer stundenlangen Prozedur hatte völligst genügt um sie an den Rande des Wahnsinns zu treiben.
Weder Valentina noch Xander wussten warum das passieren musste, warum ihre Mutter so leiden musste, und in dieser Nacht auch sterben musste.
Der naheliegendste Gedanke war, dass es ihre schuld war, das ihr Vater es getan hatte weil es wieder mal um sie ging.
Xander wurde damit fertig in dem er seinen ganzen Hass einfach auf seinen Vater lenkte, und dann gab es auch noch Tina, die er von nun an er recht beschützen wollte.
Tina hingegen kam gar nicht klar mit dem Ganzem und so war es nur noch ein kleiner schritt bis sie vollends dem Wahnsinn verfiel.
Einige Jahre später fanden sich die Geschwister mit äußerst missmutigen Gesichtern auf einer Bank in der Kirche wieder.
Tina war gerade mal 10 Jahre alt, ihre Puppe natürlich bei sich, und trotzdem ein unglaublich schönes Mädchen mit langen schwarzen Haaren.
Sie sah nicht unglücklich aus, im Gegenteil, etwas schien sie enorm zu belustigen, und die Unschuld in ihren Augen war falsch.
"Ich hasse sie" kam es von Xander als er vor starrte zu dem Pfarrer der gerade drauf und dran war seinen Vater erneut zu trauen.
Die Frau neben ihm, ungeheuer schlank, lange blonde haare und ein spitzes Gesicht lächelte auf eine art und weiße die Xander einfach abstoßend fand.
Tina legte ihre Hand auf die von Xander und lächelte immer noch. Xander musterte seine Schwester, die etwas unruhig rumrutschte, und deren Beine noch nicht mal bis zum Boden reichten.
Mit einem mal trat ebenfalls ein grinsen auf das Gesicht des Jungens. Keiner hatte ein Wort gesagt, und doch schien es als hätten sie gerade ein angeregtes Gespräch geführt.
Beide wandten sich wieder dem paar zu das gerade dabei war sich das Ja-Wort zu geben.
Valentina beugte sich etwas nach vorne, und die Frau mit dem spitzen Gesicht öffnete gerade ihrem mund zu einem "ja, ich will" doch kein ton kam heraus, man sah nur wie sich ihre Augen weiteten und sie nach Luft rang.
Tina huschte ein teuflisches grinsen über die Lippen, und bei Xander sah es ebenso aus, ehe sich die Kinder anständig auf die Bank setzten und sich nicht weiter rührten.
Eine Woche später, es war ein Mittwoch und goss wie aus kübeln, stand Xander an einem Grab, in einer hand eine langstielige rote Rose, an der anderen hand seine Schwester, die ihre Blume gerade in das grab geworfen hatte.
"Gut so Valentina" kam die beruhigende stimme ihres Vaters zu den Beiden herüber. Xander warf seine Blume lieblos in das loch und sprang von dem Podest zu seinem Vater, wobei Tina ihm ohne Aufforderung folgte.
"geht schon mal zum Auto" wies Marcus seine Kinder an. Xander zuckte mit den schultern und nahm Tina bei der hand.
Keine zwei Meter weg von dem Friedhof tauchte das freudige grinsen wieder auf den Gesichtern der beiden auf.
"ich hab sie gehasst" meinte Xander steif, und Tina lächelte lieb, wobei alles was sie sagte ein "weiß ich doch..." war.
Später hieß es der Tod war ein Herzanfall, womit sich alle zufrieden gaben.
Xander und seine Schwester wussten es besser....

ava: Paris nichole

ich liebe Snape
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Crystal Dallents
Klasse 5
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 06.11.17

BeitragThema: Re: Valentina Avery   Di Nov 07, 2017 7:28 pm

Wob

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Valentina Avery
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Dark Hogwarts :: Welcome :: Angenommene :: Slytherin-
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.Gehe zu: